DEN DES UNS INS

titel-typo.gif

Frauke Boggasch
Loretta Fahrenholz und Hans-Christian Lotz
Michael Franz
Hans-Jürgen Hafner
Sebastian Hein
Martin Hotter
Till Megerle
Philipp Moll
Eva-Maria Raschpichler
Dominik Sittig
von Martin Hotter
für die Crailsheimer Kunstfreunde

18. Oktober – 16. November 2008

—————————————-
zur minidoku >>>
—————————————-

Servusla Freunde, Bekannte und Interessierte,

seid herzlich eingeladen,
im Namen des Verlag für moderne Kunst Nürnberg
und der Crailsheimer Kunstfreunde e.V.,

zur
Finissage mit Film und Katalogpräsentation
der Ausstellung

titel-typo.gif

Sonntag – 16.11.2008 – 11 Uhr
Stadtmuseum im Spital
Spitalstraße 2, 74564 Crailsheim
google.maps-link

Es begrüßt Manfred Koch, Vorstand der Crailsheimer Kunstfreunde.
Ich werde den Katalog vorstellen und Fragen beantworten.
Wir werden den Film „Wie man ruhig wird“, von Loretta Fahrenholz und Hans-Christian Lotz sehen. Eine Edition des Katalogs mit Originalen einiger beteiligter Künstler wird vorgestellt und kann zum Vorzugspreis erworben werden.

Auf euer kommen und einen schönen Sonntag freut sich,

Martin Hotter

Informationen zum Katalog:
___________________________________________

DEN DES UNS INS

Herausgeber Martin Hotter, Crailsheimer Kunstfreunde e. V.
Frauke Boggasch, Loretta Fahrenholz und Hans-Christian Lotz, Michael Franz, Hans-Jürgen Hafner, Sebastian Hein, Till Megerle, Philipp Moll, Eva-Maria Raschpichler, Dominik Sittig
Deutsch
16 Seiten, Textbeilage, 48 Abb. in Farbe, 200 nummerierte Exemplare
Paperback, 29,7 x 21 cm
€ 10,00 – ISBN 978-3-941185-04-3

____________________________________________

DEN DES UNS INS

Die auf 200 nummerierte Exemplare limitierte Publikation dokumentiert die Ausstellung „DEN DES UNS INS“, kuratiert von Martin Hotter. 10 zeitgenössische Positionen stellen sich den historischen Ausstellungsräumen des Stadtmuseums im Spital Crailsheim, der Provinz. Die Kapelle aus dem 15. Jahrhundert, mittlerweile ein sakraler Mehrzweckraum , ist Schnittpunkt kritischer Perspektiven. Fragwürdig guter Humor trifft auf notwendige Affekte. Ein Modellversuch über die Unendlichkeiten schwebt über dem aktuellen Ende der Malerei und ein Repräsentant für Abwesendes sucht die alte Mitte. Im Badhaus ergänzen sich zweifelnde Ansätze in schönen Arbeiten. Neue Allianzen zwischen Oberfläche und Form gepaart mit Effekten und deren Strukturen verweisen auf die Suche nach verbleibenden Praktiken. Hans-Jürgen Hafner nimmt als Autor an der Ausstellung teil, sein Text ist dem Katalog beigeheftet. Eine heterogene Gruppe junger Künstler, verbunden durch ein freundschaftliches, wie auch kritisches Verhältnis.

Frauke Boggasch, Loretta Fahrenholz und Hans-Christian Lotz, Michael Franz, Hans-Jürgen Hafner, Sebastian Hein, Martin Hotter, Till Megerle, Philipp Moll, Eva-Maria Raschpichler, Dominik Sittig

———————————————————————————

Zur Eröffnung der Ausstellung am Freitag, dem 17. Oktober 2008, 19.30 Uhr, laden die Crailsheimer Kunstfreunde Sie, Ihre Familie und Freunde herzlich ein.

Es begrüßen
Friederike Lindner M.A., Leiterin des Museums
Manfred Koch, Erster Vorsitzender der Kunstfreunde Crailsheim

Zur Ausstellung spricht Kathleen Rahn, Direktorin des Kunstverein-Nürnberg, Albrecht Dürer Gesellschaft

Der experimentelle Spielfilm von Loretta Fahrenholz und Hans-Christian Lotz wird zur Eröffnung und Finissage gezeigt.

Zur Ausstellung erscheint in limitierte Auflage eine Publikation im Verlag für moderne Kunst Nürnberg, die bei der Finissage, am 16. November 2008, ab 11.00 Uhr erworben werden kann.

Stadtmuseum im Spital Crailsheim
Spitalstraße 2
74564 Crailsheim

google.maps-link

Öffnungszeiten:
Mittwoch 9.00 – 19.00 Uhr
Samstag 14.00 – 18.00 Uhr
Sonn- und Feiertage 11.00 – 18.00 Uhr

———————————————-

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.